missing translation for 'onlineSavingsMsg'
Learn More

Thermo Scientific™ Pierce™ Anti-c-Myc Magnetic Beads

Magnet-Beads für die Aufreinigung rekombinanter Proteine mit c-Myc-Tag.

Marke:  Thermo Scientific™ 88843

Additional Details : Gewicht : 0.01000kg

 Lernen Sie weitere Varianten dieses

Artikelnummer. 15265733

  • 1250.00 CHF / 5 Milliliter


Auf Lager 2
Zum Warenkorb hinzufügen

Beschreibung

Beschreibung

Thermo Scientific Pierce Anti-c-Myc-Magnet-Beads sind Affinitätspartikel für die Immunpräzipitation rekombinanter Proteine mit c-Myc-Tag, die in Bakterien- oder Säugetierzellen oder In-vitro-Systemen exprimiert wurden, unter Verwendung manueller oder robotergesteuerter magnetischer Separatoren.

Die blockierte Oberfläche der Magnet-Beads ist mit einem Anti-c-Myc-Antikörper beschichtet, einem hochspezifischen monoklonalen Maus-IgG1-Antikörper (Klon9E10), der den c-Myc-Epitop-Tag (EQKLISEEDL) erkennt, der vom humanen c-myc Onkogen (p62 c-myc) stammt. Die Pierce Anti-c-Myc-Magnet-Beads können manuell mit einem Magnetstativ sowie für Arbeitsabläufe mit hohem Durchsatz mit automatisierten Plattformen wie den Thermo Scientific™ KingFisher™ Instrumenten verwendet werden.

Leistungsmerkmale:

  • Spezifisch – Der hochspezifische monoklonale Anti-c-Myc-Antikörper (Klon9E10) ermöglicht eine hochreine Immunpräzipitation mit hoher Ausbeute
  • Anwenderfreundlich und schnell – Die Produktanweisungen sorgen für ein einfach zu befolgendes, optimiertes Protokoll für die Immunpräzipitation in ca. einer Stunde
  • Geringe unspezifische Bindung – Stabile, vorblockierte Beads und spezifische Antikörper minimieren die Off-Target-Bindung bei IP- oder CO-IP-Experimenten mit c-Myc-Tag
  • Vielseitig – Die Beads sind sowohl für manuelle als auch automatisierte Arbeitsabläufe geeignet (z. B. Thermo Scientific KingFisher Instrumente)
Produktspezifische Informationen:
Pierce Anti-c-Myc-Magnet-Beads eignen sich für die Immunpräzipitation (IP) rekombinanter Proteine mit c-Myc-Tag und die Co-Immunpräzipitation (Co-IP) der mit ihnen interagierenden Proteine. Die Beads werden mit einem Zelllysat inkubiert, das Proteine mit c-Myc-Tag enthält, sodass das Fusionsprotein erfasst wird. Die Beads werden anschließend gewaschen und dann werden die Zielproteine mit 0.1 M Glycin (pH 2.0) 50 mM NaOH oder SDS-PAGE-Probenpuffer eluiert. Das Protokoll wurde für jede dieser Bedingungen optimiert. Anti-c-Myc-Antikörper eignen sich zum Nachweis von Proteinen mit c-Myc-Tag durch Western-Blot-Analyse.

Spezifikation

Spezifikation

Store at 4°C.
Antibody
c-Myc
Pierce™
5 ml
Videos
Dokumentation