missing translation for 'onlineSavingsMsg'
Learn More

CD4 Maus Anti-Human, Super Bright 645, Klon: RPA-T4, eBioscience™

Monoklonaler Maus-Antikörper

Marke:  Invitrogen 64-0049-41

Additional Details : Gewicht : 0.01000kg

 Lernen Sie weitere Varianten dieses

Artikelnummer. 15963594

  • 163.00 CHF / 25 Stück


Voraussichtliches Versanddatum: 01-10-2021
Zum Warenkorb hinzufügen

Beschreibung

Beschreibung

Description: The UCHT2 monoclonal antibody reacts with human CD5, a 67 kDa protein expressed by a majority of thymocytes and mature T cells and a subset of B cells. Signaling through the CD5 molecule activates T cells and binding of CD5 to its ligand on B cells, CD72, and plays an important role in T-B interaction and proliferation. The monoclonal antibody UCHT2 recognizes primate CD5. Applications Reported: This UCHT2 antibody has been reported for use in flow cytometric analysis. Applications Tested: This UCHT2 antibody has been pre-diluted and tested by flow cytometric analysis of normal human peripheral blood cells. This may be used at 5 μL (0.25 μg) per test. A test is defined as the amount (μg) of antibody that will stain a cell sample in a final volume of 100 μL. Cell number should be determined empirically but can range from 10^5 to 10^8 cells/test. Super Bright 645 is a tandem dye that can be excited with the violet laser line (405 nm) and emits at 645 nm. We recommend using a 660/20 bandpass filter. Please make sure that your instrument is capable of detecting this fluorochrome. When using two or more Super Bright dye-conjugated antibodies in a staining panel, it is recommended to use Super Bright Staining Buffer (Product No. SB-4400) to minimize any non-specific polymer interactions. Please refer to the datasheet for Super Bright Staining Buffer for more information.

Lichtempfindlichkeit: Dieser Tandemfarbstoff ist empfindlich gegenüber photoinduzierter Oxidation. Dieses Fläschchen sowie gefärbte Proben müssen vor Licht geschützt werden. Fixierung: Proben können in IC Fixierungspuffer (Produktnr. 00-8222) (100 μl Zellprobe + 100 μl IC Fixierungspuffer) oder in 1-stufiger Fix/Lyse-Lösung (Produktnr. 00-5333) für bis zu 3 Tage im Dunkeln bei 4 °C mit minimaler Auswirkung auf Helligkeit und FRET-Effizienz/Kompensation gelagert werden. Einige Verallgemeinerungen hinsichtlich der Fluorophorleistung nach der Fixierung können vorgenommen werden, aber die klonspezifische Leistung sollte empirisch bestimmt werden. Anregung: 405 nm; Emission: 645 nm; Laser: Violetter Laser Das CD4-Antigen ist an der Erkennung von MHC-Klasse-II-Molekülen beteiligt und ist ein Co-Rezeptor für HIV. CD4 wird hauptsächlich in einer Untergruppe von T-Lymphozyten exprimiert, auch T-Helferzellen genannt, kann aber auch von anderen Zellen des Immunsystems, wie Monozyten, Makrophagen und dendritischen Zellen, exprimiert werden. Auf Gewebeebene kann die CD4-Expression in der Thymusdrüse, den Lymphknoten, den Mandeln und der Milz sowie in bestimmten Bereichen des Gehirns, Darms und anderer nicht lymphatischer Gewebe nachgewiesen werden. CD4 führt zur Initiierung oder Erweiterung der frühen Phase der T-Zellaktivierung durch die Verbindung mit dem T-Zellrezeptor-Komplex und der Proteintyrosin-Kinase, Lck. Kann auch als wichtiger Vermittler direkter, neuronaler Schäden bei infektiösen und immunvermittelten Erkrankungen des zentralen Nervensystems fungieren. In diesem Gen [RefSeq, Juli2017 ] wurden mehrere alternativ gespleißte Transkripte identifiziert.
Spezifikation

Spezifikation

CD4
Monoklonal
5 μl/Test
PBS mit BSA und 0.09 % Natriumazid; pH-Wert 7.2
P01730
CD4; CD4mut
Maus
Affinitätschromatographie
RUO
Antikörper
Monoklonal
Human
Durchflusszytometrie
RPA-T4
Superhell 645
CD4
Flüssig
CD4
IgG1, kappa
25 Tests
4 °C, lichtgeschützt lagern, NICHT EINFRIEREN!
Primär
920
Videos
Sicherheitsdatenblatt (SDS)
Dokumentation
Zertifikate