missing translation for 'onlineSavingsMsg'
Learn More

CD19 Maus Anti-Human, Super Bright 600, Klon: HIB19, eBioscience™

Monoklonaler Maus-Antikörper

Marke:  Invitrogen 63-0199-42

Additional Details : Gewicht : 0.01000kg

 Lernen Sie weitere Varianten dieses

Artikelnummer. 15963474

  • 331.00 CHF / 100 Stück


Voraussichtliches Versanddatum: 30-09-2021
Zum Warenkorb hinzufügen

Beschreibung

Beschreibung

Description: The HIB19 monoclonal antibody reacts with human CD19, a 95 kDa transmembrane glycoprotein. CD19 is expressed by B cells during all stages of development excluding the terminally differentiated plasma cells. Follicular dendritic cells also express CD19. Together CD21, CD81, Leu13, MHC class II, and CD19 form a multimolecular complex that associates with BCR. Signaling through CD19 induces tyrosine phosphorylation, calcium flux and proliferation of B cells. The SJ25C1 antibody and the HIB19 monoclonal antibody recognize overlapping epitopes. Applications Reported: The HIB19 antibody has been reported for use in flow cytometric analysis. Applications Tested: This HIB19 antibody has been pre-titrated and tested by flow cytometric analysis of normal human peripheral blood cells. This can be used at 5 μL (0.25 μg) per test. A test is defined as the amount (μg) of antibody that will stain a cell sample in a final volume of 100 μL. Cell number should be determined empirically but can range from 10^5 to 10^8 cells/test. Super Bright 600 is a tandem dye that can be excited with the violet laser line (405 nm) and emits at 600 nm. We recommend using a 610/20 bandpass filter. Please make sure that your instrument is capable of detecting this fluorochrome. When using two or more Super Bright dye-conjugated antibodies in a staining panel, it is recommended to use Super Bright Staining Buffer (Product No.

SB-4400) empfohlen, um alle unspezifischen Polymerinteraktionen zu minimieren Weitere Informationen finden Sie im Datenblatt für Super Bright Färbepuffer. Lichtempfindlichkeit: Dieser Tandemfarbstoff ist empfindlich gegenüber photoinduzierter Oxidation. Dieses Fläschchen sowie gefärbte Proben müssen vor Licht geschützt werden. Fixierung: Proben können in IC Fixierungspuffer (Produktnr. 00-8222) (100 μl Zellprobe + 100 μl IC Fixierungspuffer) oder in 1-stufiger Fix/Lyse-Lösung (Produktnr. 00-5333) für bis zu 3 Tage im Dunkeln bei 4 °C mit minimaler Auswirkung auf Helligkeit und FRET-Effizienz/Kompensation gelagert werden. Einige Verallgemeinerungen hinsichtlich der Fluorophorleistung nach der Fixierung können vorgenommen werden, aber die klonspezifische Leistung sollte empirisch bestimmt werden. Anregung: 405 nm; Emission: 600 nm; Laser: Violetter Laser. CD19 ist ein Mitglied der Immunglobulin-Superfamilie und hat zwei Ig-ähnliche Domänen. Das CD19-Molekül wird in 100 % der peripheren B-Zellen exprimiert, wie sie durch die Expression von Kappa- oder Lamda-Leichtketten definiert sind. CD19 scheint auf myeloiden Leukämiezellen, insbesondere monozytären Stammzellen, exprimiert zu werden. Studien zum Leukämie-Phänotyp haben gezeigt, dass das früheste und breiteste B-Zellen-Antigen das CD19-Antigen ist. Der Rezeptor für CD19 ist ein wichtiger funktionaler Regulator der normalen und malignen B-Zellproliferation und wird in allen B-Zellvorläuferleukämien exprimiert. Lymphozyten vermehren und differenzieren sich als Reaktion auf verschiedene Konzentrationen verschiedener Antigene. Die Fähigkeit der B-Zelle, auf die verschiedenen Antigene spezifisch und dennoch empfindlich zu reagieren, wird durch die Verwendung von Antigenrezeptoren mit geringer Affinität erreicht. CD19 ist ein Zelloberflächenmolekül, das sich mit dem Antigenrezeptor von B-Lymphozyten zusammensetzt, um die Schwelle für die Antigenrezeptor-abhängige Stimulation zu verringern. CD19 ist nicht nur ein signalverstärkender Korezeptor für den B-Zellrezeptor (BCR), sondern kann auch unabhängig von der BCR-Co-Ligation ein Signal senden und ist eine zentrale regulatorische Komponente, auf der mehrere Signalwege zusammenlaufen. Die Mutation des CD19-Gens führt zu einer Hypogammaglobulinämie, während die CD19-Überexpression eine Hyperaktivität der B-Zellen verursacht.
Spezifikation

Spezifikation

CD19
Monoklonal
5 μl/Test
PBS mit BSA und 0.09 % Natriumazid; pH-Wert 7.2
P15391
CD19
IgG1, kappa
100 Tests
4 °C, lichtgeschützt lagern, NICHT EINFRIEREN!
Primär
930
Durchflusszytometrie
HIB19
Superhell 600
CD19
Flüssig
Maus
Affinitätschromatographie
RUO
Antikörper
Monoklonal
Human
Videos
Sicherheitsdatenblatt (SDS)
Dokumentation
Zertifikate